Neue Mobilservice-Zentrale von „Reifen Stiebling“ dirigiert 20 „Werkstätten auf vier Rädern“

Standort in Castrop-Rauxel liegt an der Schnittstelle von drei großen Autobahnen. Bürgermeister Rajko Kravanja: „Solch ein bodenständiges Familienunternehmen braucht das Ruhrgebiet“

Castrop-Rauxel, im Juni 2021. Noch näher am Kunden! Noch mehr Service! Noch mehr Nachhaltigkeit: Der Reifen-Fachhändler „Reifen Stiebling“ mit 13 Standorten im Ruhrgebiet und am Niederrhein eröffnete jetzt in der Europastadt Castrop-Rauxel im Beisein von Bürgermeister Rajko Kravanja seine „Mobilservice-Zentrale Ruhrgebiet“. Von dort aus koordiniert ein fünfköpfiges Team unter der Leitung von Frank Abramowski den Einsatz von 20 „Werkstätten auf vier Rädern“ für den Reifenservice vor Ort beim Kunden. Und zwar vom kleinsten Roller- bis hin zum riesigen Baggerreifen. Oder, dank mehrerer mobiler Vollgummi-Pressen, auch den Gabelstapler-Reifen beim Logistiker und Discounter oder im Baumarkt.

Seit etwa 20 Jahren bietet „Reifen Stiebling“ den mobilen Service an. Zu Beginn mit einem Montagewagen, der unabhängig von den jeweiligen Filialen auf den Straßen im Ruhrgebiet unterwegs war und vor allem Lkw und die großen Fuhrparks von Unternehmen bediente. Frank Abramowski, der selbst einmal als Fahrer und Monteur auf einem Montagewagen saß, verfeinerte dieses Konzept von Jahr für Jahr, gleichzeitig wuchs die mobile „Stiebling“-Flotte. 2019 wurden zwei komplett ausgestattete Kleinlaster für den mobilen Pkw-Service angeschafft und das Angebot um das Konzept „Reifenwechsel bei Dir“ erweitert. Dieses richtet sich im ersten Schritt an große Pkw- und Lkw-Flotten und ermöglicht den kompletten Reifenservice auf dem Betriebsgelände des Kunden

Konzept gewinnt immer mehr an Bedeutung

„Die Idee einer zentralen Leitstelle zur Koordinierung von Montagewagen ist in dieser Form deutschlandweit einzigartig. Unser Konzept inklusive des Fleet-Checks gewinnt auch immer mehr an Bedeutung. Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie verzeichneten wir vor allem bei Pkw-Flotten dank der kontaktlosen Umrüstung einen sprunghaften Anstieg“, so Geschäftsführer Alexander Stiebling. Dazu bietet der mobile Werkstattservice eine große Zeitersparnis: „Der Kunde sitzt zu Hause und kann weiterarbeiten oder private Dinge erledigen, während wir die Reifen wechseln. Was für Kunden im Nutzfahrzeug-Sektor seit Jahren zum Standard gehört, funktioniert auch für die Firmenwagen mittelgroßer und großer Unternehmen.“

Montagewagen mit GPS-Signal

Alle mobilen Einsätze werden jetzt von Castrop-Rauxel aus koordiniert. „Ein idealer Standort“, erklärt Senior-Chef Christian Stiebling die Wahl, „wir haben hier genügend Platz für die Montagewagen sowie direkte Anschlüsse an die Bundesautobahnen 2, 42 und 45“. Castrop-Rauxels Bürgermeister Rajko Kravanja freute sich über die neue „Ruhrgebietszentrale in meiner Stadt, die sicher florieren wird: „Gerade wir hier im Ruhrgebiet brauchen so starke Familienunternehmen wie ,Reifen Stiebling‘, die einen festen Bezug zur Region haben und bodenständig sind.“ Zudem lobte er die Bereitschaft des Reifen-Fachhändlers, in die Ausbildung junger Leute zu investieren: „Bei ihnen sind zurzeit unter ca. 200 Beschäftigten 20 Azubis. Daran können sich andere ein Beispiel nehmen.“

Das papierlose Büro der „Mobilservice-Zentrale Ruhrgebiet“, besetzt mit fünf Mitarbeitern, wurde unter nachhaltigen Gesichtspunkten mit modernster Technik ausgestattet. Eine eigens entwickelte Software steuert den Einsatz der Fahrzeuge. „Die Zentrale weiß immer, wo die mit GPS-Signal ausgestatteten Montagewaren gerade im Einsatz sind und kann so gezielt die besten Routen planen“, so Alexander Stiebling.

Service rund um die Uhr

Die Reifenmonteure auf den Wagen sind alle speziell geschult. Nicht nur für den Reifenwechsel, sondern auch für die Absicherung der Einsatzstelle im Pannenfall, was vor allem auf den Autobahnen eminent wichtig ist. Über ein Tablet, das zur Ausstattung alle Montagewagen gehört, werden sie von Einsatz zu Einsatz dirigiert – und zwar 24 Stunden rund um die Uhr. Christian Stiebling: „Wenn nachts unser mobiler Service benötigt wird, ruft der Fahrer oder die Fahrerin eine Sammelnummer des ADAC an. Von dort werden wir dann informiert.“

Seit 60 Jahren in Castrop-Rauxel

Die Geschichte von „Reifen Stiebling“ in Castrop-Rauxel begann vor exakt 60 Jahren, als 1961 das Herner Familienunternehmen eine Filiale an der Wittener Straße eröffnete. 1995 vergrößerte sich der Betrieb und zog zur Wartburgstraße 259 um, für Christian Stiebling „dank der Nachbarschaft zum Kanal eine der schönste Ecken der Stadt“. Filialleiter ist dort Martin Breuer.

Quelle: Journalistenbüro Herne

 

Weitere Informationen gibt es hier:

www.reifen-stiebling.de

www.facebook.com/ReifenStiebling