Reifenrunderneuerung für LKW und Busse bei Stiebling

Sorgfältigste Präzision, große Erfahrung, harte Arbeit. Ein Gang durch unsere Runderneuerung verrät, dass hier in Herne das Gummi noch gefühlt, gerochen und geradezu gelebt wird. Lässt man die Eindrücke auf sich wirken, fällt die Vorstellung schwer, dass in einem Jahr hier über 12.000 abgefahrenen Reifen mit derartigem Aufwand neues Leben eingehaucht wird.

Mittlerweile blicken wir auf über 85 Jahre Runderneuerung in Herne zurück, in denen wir durch ständige Modernisierung und Erweiterung heute in der Lage sind ein Produkt herauszugeben, welches in Qualität und Laufleistung einem Neureifen ebenbürtig ist. Über die Hälfte aller Nutzfahrzeuge auf Deutschlands Straßen nutzen die großen Vorteile, die ein runderneuerter Reifen unzweifelhaft mit sich bringt.

 

Runderneuerte Reifen sind eine hervorragende Lösung, um die nun mit Strafzöllen belegten "China-Reifen" zu ersetzen! Ökonomisch und auch ökologisch spricht nun alles, wirklich alles, für den Einsatz runderneuerter Reifen! 

Hubertus Mönkemöller
Prokurist
+49 (0) 2323 / 49 63 - 0
Telefon
+49 (0) 2323 / 49 63 - 89
Telefax
+
"Huby" & die LKW-Reifen... Eine jahrzehntelange Liebesgeschichte. Unser Verkaufsleiter ist ein geschätzter Experte in allen Fragen rund um die großen Pneus. Und ganz nebenbei "ne echte Type" - bekannt und beliebt bei den Transport- und Busunternehmen! Seit 25 Jahren in unserem Unternehmen tätig.
  • Unsere Profis sind in der Lage, maßgeschneiderte Produkte für Sie zu produzieren. Ob spezielle Laufstreifen oder verstärkte Seitenwände. Wir informieren Sie gerne über unsere Möglichkeiten!
  • Jährlich produzieren wir 12.000 runderneuerte Reifen. Wir sind hier vollkommen unabhängig und daher in der Lage, zu 100% für unsere eigenen Kunden zu arbeiten.

Ein wahrer "Malocher": Entwickelt und produziert in Herne

„Reifen Stiebling“ stellt neuen Baustellenreifen vor

Das Herner Familienunternehmen Reifen Stiebling erweitert sein Portfolio runderneuerter Reifen um den „Malocher“, einen Lkw-Reifen für Auflieger im Nahverkehr, Fernverkehr und speziell für den Baustelleneinsatz. „Der ,Malocher‘ vereint viele Eigenschaften, die unserer Erfahrung nach in dieser Kombination auf dem Markt bislang fehlten“, so Hubertus Monkemöller, Prokurist und Verkaufsleiter Lkw bei dem Herner Familienunternehmen.

[...]

Alle runderneuerten Reifen des Reifenfachhändlers werden im Werk in Herne produziert. Die Runderneuerung schenkt abgefahrenen Lkw-Reifen ein zweites Leben. Die Vorteile gegenüber einer Neureifenproduktion liegen auf der Hand: Die Herstellung von runderneuerten Reifen verbraucht deutlich wenige Erdöl, auch der Verbrauch der Rohstoffe ist gegenüber einer Neureifenproduktion deutlich geringer. 70 Prozent des Reifenmaterials können erhalten werden – die Karkasse und ein Teil des Gummis. Die restlichen 30 Prozent Gummimaterial werden energetisch genutzt.

Dafür bedankt sich auch die Umwelt: Im Vergleich zur Herstellung eines Neureifens ist der Energieaufwand um rund 50 Prozent und der Wasserbedarf um rund 80 Prozent geringer. Der Strom für die Produktion wird zudem in einer der größten Photovoltaikanlagen in Herne gewonnen, die „Reifen Stiebling“ 2019 auf dem Dach der Runderneuerung installiert hat. Christian Stiebling: „Letztlich sparen wir mit unseren 12.000 produzierten Reifen so jährlich ein Gesamtgewicht von 600 Tonnen Altgummi, sowie 700.000 Liter Rohöl und 900 Tonnen CO2 ein. Wenn man diese Zahlen kennt wird klar, wie nachhaltig und grün das Verfahren der Runderneuerung ist.“

komplette Pressemitteilung lesen

Mehr Infos zum Malocher


Unsere Runderneuerung läuft zu 100% mit Strom aus einer auf dem Dach installierten Photovoltaikanlage

Auszug aus dem Zeitungsbericht "Strahlende Ökobilanz durch Photovoltaikanlage":

"Im Jahr seines 90-jährigen Bestehens hat der Reifenfachhändler sein Umweltschutz-Profil weiter geschärft. Durch das Recycling und die Runderneuerung von 12.000 abgefahrenen Lkw-Reifen mit einem Gesamtgewicht von 600 Tonnen Altgummi spart Stiebling im Vergleich zur Produktion neuer Reifen pro Jahr rund 700.000 Liter Rohöl und 900 Tonnen CO2. Die neue Photovoltaikanlage reduziert die CO2-Emissionen um weitere 45 Tonnen jährlich und lässt so die Ökobilanz des Unternehmens zusätzlich strahlen."

Kompletten Artikel lesen

Reifenrunderneuerung LKW

Wir geben LKW-Reifen ein zweites Leben! Unserer Umwelt zuliebe!

Runderneuerte mit Qualität. Wie neu gemacht. Dieselbe Laufleistung wie Neureifen, weniger Rohstoff- und Energieverbrauch, geringere Umweltauswirkungen, deutliche Kostenentlastung: Wir, die deutschen Runderneuerungs- Fachbetriebe, setzen ein Zeichen und bieten mehr Sicherheit, mehr Rendite, mehr geprüfte Qualität. Und Gewährleistung obendrein.

Mehr Informationen: www.deutschland-runderneuert.de

Reifenrunderneuerung Busse

Reifenrunderneuerung - grün, effizient und günstig.

Seit vielen Jahrzehnten betreiben wir sehr erfolgreich eine eigene nach EVE 1098 zertifizierte Runderneuerung. Über 8000 Reifen produzieren wir hier alleine für das Segment der Busreifen. Ein runderneuerter Busreifen ist deutlich günstiger als ein Neureifen – bei identischer Laufleistung und weniger Rollwiderstand.

2016 wollten wir das schriftlich haben und investierten in einen Test beim TÜV Nord, der national für viel Aufsehen sorgte.

Runderneuerter Reifen mit Continental-Laufstreifen aus dem Hause Reifen Stiebling vs. Michelin- Neureifen X-ZU & Continental- Neureifen HA 3 M+S Größe: 275/70 22.5.

Das Ergebnis - unser rundererneuerter Reifen konnte im Test beim Rollwiederstand die Labelklasse C erreichen, Michelin und Continentalreifen kamen hier nur auf Labelklasse D.

Auf den Leib geschneidert – Busreifen auch in kleinsten Serien

Ein weiteres Plus unserer eigenen Runderneuerung ist die Möglichkeit, maßgeschneiderte Reifen zu fertigen – und zwar auch in kleinen Stückzahlen.

Ganz gleich, ob ein Bus in Süd, Nord, Ost oder West Kunden von A nach B befördert: Gerade ÖPNV-Betriebe eint das gleiche Problem: Hohe Bordsteinkanten. Die Bordsteinkante ist seit jeher der größte Feind jedes Busreifens – ein Thema, mit dem allein schon aus Sicherheitsgründen absolut nicht zu spaßen ist. Zudem gehen die ständigen Borsteinberührung zu Lasten der Laufleistung und sind damit sowohl aus ökologischer, als auch aus finanzieller Sicht ein Dorn im Auge.

Gemeinsam mit unseren Kunden setzten wir uns also an einen Tisch und dachten über Lösungen nach – unser „Ass im Ärmel“: Die Runderneuerung. Dank erfahrener Spezialisten am Herner Standort sind wir in der Lage, verstärkte Seitenwände (bis zu 10mm) einzuarbeiten. Wir sprechen dabei vom Prozess des „Aufvulkanisierens“.

Ein riesiges Plus in Sachen Sicherheit und Laufleistung!

Ein großer Kunde aus dem Sauerland legt aus gutem Grund im Winter besonderen Wert auf eine gute Traktion – in der bergigen Region spielen Eis und Schnee eine große Rolle. Die Busse sind überwiegend auf der Größe 275/ 70 22.5 unterwegs – am Neureifenmarkt sucht man hier vergeblich nach passenden Produkten. Gerade in der Personenbeförderung kann man sich aber keinen „Ausrutscher“ erlauben – und so arbeiteten wir zusammen mit dem Kunden an der idealen Karkassen- Laufstreifen- Kombination.

Über 250 Busse sind heute auf dem Traktionsprofil unterwegs und machen klar: Unser Reifen genügt höchsten Ansprüchen!